Meta





 

NACHTRAG: 13.01.2012

13.01.2012

oh man!
mein tag war so schrecklich wie er es seit langem nicht mehr gewesen ist...
nicht nur dass meine gedanken immer noch mit nur einem thema beschäftigt sind...so wurde ich heute auf harte art und weise wieder einmal dran erinnert, was für ein kompliziert-denkender mensch ich doch bin...ich bin so umständlich, dass ich nichteinmal meinem herrn gegenüber den grund dafür nennen mag.
man sagt, dass die gedanken frei sind...bei mir sind sie nicht nur frei sondern schweben in einem leeren raum umher, wie  staub, der, wenn man ihn zu fangen versucht, einfach von dem luftzug davon getragen wird. will ich mir den gedanken, eben frisch erbeutet, genauer betrachten, so entzieht er sich meinem blick, gerade als wär er niemals da gewesen.
ich kann schon so seit wochen nicht mehr schlafen...jetzt noch weniger.
ich bin so erbärmlich, dass ich nicht einmal den mund aufmachen und sagen kann, was mich bedrückt. ich habe angst jemanden zu verletzen...
manchmal wünschte ich mir einfach von der erde zu verschwinden, so wie es viele schon getan haben, doch auch dazu bin ich nicht in der lage.
ich glaube, selbst wenn ihr mir befehlen oder strafen auferlegen würdet, könnte ich es nicht so einfach erzählen.
wieder gibt es eine narbe auf der seele mehr, die auf mir lastet...wieder eine mehr, die mich zeichnet. so wie es schon unzählige tun...
ich glaube mein herr ahnt nicht wer ich wirklich bin...oder was ich bin... ...

18.1.12 11:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen